Ausbildung: Fachinformatiker/in, Fachrichtung Anwendungsentwicklung oder Systemintegration

  • IT-Ausbildung mit dem IHK-Abschluss Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung und dem Siemens-internen Zertifikat Fachberater/in Softwaretechniken

Optional + Studium: B. Sc. in Wirtschaftsinformatik

 

  • IT-Ausbildung mit IHK-Abschluss Fachinformatiker/in Systemintegration und dem Siemens-internen Zertifikat Fachberater/in Integrierte Systeme

Optional + Studium: B. Sc. in Wirtschaftsinformatik

 

Berufsbild

Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung sind verantwortlich für die Konzeption, Entwicklung und Anpassung anwenderorientierter Software. Hierfür bedienen sie sich verschiedener Programmiersprachen und Entwickler-Tools. Die Weiterentwicklung und Pflege der Anwendungen ist ebenso Bestandteil der Aufgaben wie die Schulung der Anwenderinnen und Anwender.

Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker für Systemintegration konzipieren und realisieren komplexe Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik durch Integration von Softwarekomponenten. Sie sind verantwortlich für die Planung und Umsetzung komplexer IT-System-Lösungen, die Behebung von Fehlern durch den Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen sowie die fachliche Beratung, Betreuung und Schulung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Ausbildung

Der Beruf der/des Fachinformatikerin/Fachinformatikers ist ein von der IHK anerkannter Ausbildungsberuf. Ab dem Ausbildungsjahr 2018 beinhaltet unsere IT-Ausbildung zusätzlich das Siemens-interne Zertifikat „Fachberater/in Softwaretechniken“ (für den Bereich Anwendungsentwicklung) oder das Siemens-interne Zertifikat „Fachberater/in Integrierte Systeme“ (für den Bereich Systemintegration).

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und wird ab diesem Jahr in Kooperation mit Siemens Professional Education (SPE) durchgeführt.

Die Auszubildenden absolvieren den theoretischen Teil ihrer Ausbildung in Kooperation mit dem staatlich anerkannten Berufskolleg ATIW (Ausbildungszentrum für Technik, Informationsverarbeitung und Wirtschaft) in Paderborn und der Siemens Professional Education (SPE) in Paderborn. Die praktische Ausbildung findet in der IT-Abteilung unserer Hauptverwaltung in Köln statt.

Die Ausbildung „Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung“ oder „Fachinformatiker/in Systemintegration“ schließt mit der IHK-Prüfung und dem Siemens Fachberaterzertifikat ab.

Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Manteltarifvertrag für Auszubildende der Berufsgenossenschaften.

Die Kosten für die Lehrgänge und die Unterbringung in Paderborn werden von uns übernommen.

Studium

Optional kann, ausbildungsbegleitend, ein Studium in Wirtschaftsinformatik (B. Sc.) durchgeführt werden.

Die Studierenden absolvieren dann den Bildungsgang in Kooperation mit der Fachhochschule Südwestfalen, dem Berufskolleg ATIW und der Siemens Professional Education in Paderborn.

Die Studieninhalte werden praxisbegleitend über Studienbücher, sowie fachlich und organisatorisch mit den Blockveranstaltungen verzahnt in Paderborn erarbeitet.

Das Studium und die Ausbildung dauern insgesamt 3,5 Jahre, da die Bachelorarbeit im Anschluss an die IHK-Prüfung während des Einsatzes in der Übernahmeabteilung verfasst werden soll. Hierfür wird ein Zeitraum von 26 Wochen veranschlagt.

Auch hier werden die Kosten für die Lehrgänge und die Unterbringung in Paderborn von uns übernommen und eine Ausbildungsvergütung gezahlt.

Zugangsvoraussetzungen für beide Varianten:

Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife

Einsatzorte

Die Einstellungen erfolgen in unserer Hauptverwaltung in Köln.

Bewerbung/Auswahlverfahren

Schau dir unsere Bewerbungstipps an und schreib uns, warum du Fachinformatiker/in in unserer Berufsgenossenschaft werden möchtest und wodurch du dich für das Berufsbild qualifizierst.

Die Ausbildung beginnt jeweils im August. Das Auswahlverfahren findet im Oktober und November des Vorjahres statt.

Das Auswahlverfahren zielt darauf ab, mehr über die Fähigkeiten und Motive für diesen Beruf und über deine beruflichen Zukunftspläne zu erfahren. Es geht darum, dass du uns und wir dich kennenlernen. Denn nur, wenn deine Vorstellungen und Qualifikationen mit unseren Anforderungen und Entwicklungsplänen übereinstimmen, wirst du Freude an deiner Ausbildung haben, die Abschlussprüfung meistern und viele Jahre bei uns arbeiten.

Die Berufsgenossenschaft hat sich die berufliche Förderung von Frauen in der IT zum Ziel gesetzt und ist deshalb besonders an deren Bewerbung interessiert. Zudem wird die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gefördert. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte nutze für deine Bewerbung das folgende Bewerbungsformular.

Du hast noch Fragen zu dem Berufsbild oder dem Bewerbungsverfahren? Dann kontaktiere uns:

BG Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse
Team Personalentwicklung
E-Mail: karriere@bgetem.de
Telefon: 0221 3778-1043